Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Samstag, 13. Juni 2015

              Alles muss raus....

...... raus aus den Schränken. Wir bekommen ein neues Schlafzimmer und wir ziehen vorübergehend in andere Zimmer , da ab Ende nächster Woche die Handwerker in unserem Schlafzimmer Einzug halten. :-D)) Fußboden raus, Tapeten runter, das machen die Handwerker und wir mussten  Klamotten ausmisten, eine schweißtreibende Angelegenheit.

Ich wusste ja gar nicht wie viel man so alles in einzelnen Fächern unterbringen kann. 
Sack um Sack füllte sich. Gut, zugegeben, es wurden noch 2 andere Schränke gleich mit entrümpelt. ;-)
Rigoros habe ich alles in die Säcke gepackt, was ich im vergangenen Jahr nicht mehr getragen habe , oder wo ich gar nicht mehr wusste, dass das in den Tiefen des Schrankes gelagert hatte. 


         erst waren es nur 4 gut gefüllte blaue Säcke.......



        
           und zum Schluss waren es 6 Säcke gut beschriftet und  voll bepackt bereit für den Straßenrand.

Da heute bei uns der CVJM eine Sammlung hatte mussten wir sie nicht in eine Altkleidertonne fahren, sondern sie wurden abgeholt. 

Wenn das neue Schlafzimmer aufgebaut ist und wir dort wieder Einzug halten, werde ich die verbliebenen Sachen noch einmal durchgehen, vlt. gibt es dann noch einen Sack voll. 
irgendwie befreiend die ganze Aktion, aber auch manchmal kam etwas Wehmut auf, wenn ich beim Entsorgen daran dachte, wie viel Freude ich an diversen Kleidungsstücken hatte. 

Ansonsten bin ich z.Z. nicht kreativ sondern faulenze auf der Terrasse ( wenn es mir nicht zu heiß ist. )

Ich wollte mich nur mal melden. 


Noch ein hübsches Schlussfoto
                               
                               Summer in the  city



Bis demnächst 

Kommentare:

  1. Du wirst merken, dass nichts fehlt.
    Befreiend so eine Aktion. ( Nur manchmal, selten, kommen Zweifel wegen des einen oder anderen guten Stückes, ob man es nicht hätte behalten können, nur so....
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. liebe Ute, es ist wirklich so, wenn man aussortiert, merkt man hinterher, was man eigentlich nicht alles braucht. Ist mir auch schon öfter so gegangen. Seit wir vor 10 Jahren eine neue Küche gekauft haben, schau ich regelmäßig durch. Die Schränke sind voll und man sollte regelmäßig durchgehen, so vieles braucht man echt nicht und es gibt Leute die sind froh, wenn sie die Dinge haben. Mache ich auch immer so.

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
  3. Viel Spaß beim Relaxen!
    Mir geht es meistens so, dass ich nach einer Ausmist- und Loslassaktion, schon in der folgenden Woche, genau das anziehen will, was ich weg habe... Jetzt bin ich vorsichtig mit Weggeben geworden. Und dann kommen da immer noch 100 Zweifel, welche Upcycling-Projekte alles daraus werden könnten.
    Aber du hast auch recht, dass es gut tut, wenn wieder mehr Luft im Kleiderschrank ist.
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Marion, an Upcycling hatte ich auch bei manchen Sachen gedacht, dann aber schnell den Sack geöffnet und hinein damit, denn ich habe schon so viele Dinge gelagert, aus den denen ich immer schon etwas machen wollte und, ------ habe ich es gemacht ? ------Nein.
      Es sammelt sich bestimmt schnell wieder etwas an.
      LG Ute

      Löschen
  4. Hi Ute, ich miste öfters aus - aber ich habe ja auch Abnehmer die ich privat kenne und die alles sehr gut gebraúchen können. Eine schöne Restwoche noch

    AntwortenLöschen