Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Sonntag, 24. April 2016

                        Alle fertig...

..... und mit Fransen versehen. Fransen knüpfen ist eine richtig Strafarbeit. Alle Stolen sind  ca 1020 Reihen hoch  und sind über die ganze Maschinenbreite gestrickt und das sind 200 Nadeln auf der Maschine gestrickt
Es werden aber noch ein paar mehr Stolen gestrickt werden müssen, denn ich habe noch so hübsche Farben und Muster, die unbedingt ausprobiert werden müssen.

Ich bin selbst total begeistert, weil jede Stola so anders ist und sie alle so wunderbar weich und zart sind, sie fassen sich fast wie ein edles Gewebe an.


Dienstag, 19. April 2016

       Black is beauty oder 

-----fertig ist eine neue Probe(stola). 

Gestrickt auf einer brother Strickmaschine  mit Lochkarten,aus einem einfädigen, hauchdünnen ganz leicht silbrig melierten Garn. Das Muster ist auf einer Lochkarte gestanzt gewesen und nennt sich Fang-Patent-Muster . Wie immer ist schwarz schlecht zu fotografieren, so dass man das Muster nicht so sehr gut erkennen kann, allerdings ist die Transparenz auf einem Foto sehr gut zu sehen. Ich habe alle Nadeln von der Breite der der Maschine ausgenutzt, es sind von der Mitte aus nach rechts und links je 100 Nadeln. Anschließend habe ich viele Fransen geschnitten und angeknotet, was nochmal so lange wie das Stricken dauerte. Das Gestrick wirkt fast wie ein zarter Stoff.
Das "Leichtgewicht" von Stola wiegt gerade mal 95 g.



Donnerstag, 14. April 2016

Probieren geht über studieren......

..... und deswegen werden meine Proben meistens Schals. Schals kann man immer gebrauchen ob nur einfach wegen des modischen Effektes, oder weil er zu gegebener Zeit Wärme spendet, das gilt auch für kühle  Frühjahrs- und Sommerabende . 
Bei diesem leichten grauen Schal aus Merino- und Baumwolle habe ich Lochmuster mit der Lochkartenmaschine geübt. 


Dienstag, 5. April 2016

                        Früher habe ich....

.... Kindersachen bestickt oder Stickmuster für Kindersachen digitalisiert,
heute besticke ich Pferdeabschwitzdecken oder wie gestern eine Schabracke  für Lotte das Pferd unserer Tochter und unserer Enkelin. Caroline hat am Freitag eine Prüfung für die sie jetzt 14 Tage lang einen Kursus besucht hat und da muss Lotte natürlich auch chic sein. 
Die weiße Schabracke sollte den Namen des Pferdes tragen. Ich hatte mir diverse Embleme einfallen lassen ausgesucht wurde das, was jetzt hier silberfarben mit Sternen von mir digitalisiert und auf Nessel gestickt wurde. Anschließend habe ich es als Applikation auf die Schabracke genäht. Da die Schabracke sehr dick wattiert, abgesteppt und steif ist, wollte ich sie nicht direkt besticken.
Tochter und Enkelin sind sehr  davon angetan, so wie es jetzt aussieht, es sollte auch  absolut dezent sein.


Na,   jetzt muss es ja mit der Prüfung klappen  :-) :-)