Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Freitag, 20. Mai 2016

             Wollkonenflut.....

meine Wollkonen sollen umziehen und das hatte eine Großräumaktion zur Folge.
Meine Handarbeitsbücher standen in meinem Nähkeller und die Wollkonen im eigentlichen Gästezimmer. Ich hatte mich schon öfter gefragt, warum ich eigentlich jedesmal ins andere Zimmer muss um mir Wolle auszusuchen. Was liegt näher als zu tauschen Bücher aus dem Näkeller raus und Wollkonen rein. Jetzt könnt ihr sehen wie es aussah.
Wollkonen raus...

Weitwurf mit Konen  aufs Bett...

...Büchertransport mit Teewagen 
von einem Regal zum anderen...

...zeitweises Chaos überall...

FERTIG !!!
  Pssst,   ganz leise sage ich ...die andere Zimmerseite  muss noch aufgeräumt werden.  :-)                           

Donnerstag, 19. Mai 2016

                  Babydecken.....

....wieder für Flüchtlingsbabies aus gespendeter Wolle 
gestrickt auf meiner Strickmaschine für dickere Wolle.
Die Wollen sind aus unterschiedlichen Qualitäten, ich kann keine Bezeichnung schreiben, da die wollen auch ohne Banderole waren. Für mich sind diese Decken  gute Übungsobjekte und für die werdenden Mütter immer eine große Freude wenn sie solche Decken bekommen.




Die liegende Decke oder das untere Detailfoto zeigt eine noch unfertige Decke.

Freitag, 13. Mai 2016

                Frohe Pfingsten

.....und ein paar entspannte Tage vllt. mit einem schönen Spaziergang oder einer Sonnenstunde auf der Terrasse(im Garten, oder auf dem  Balkon) mit einem Gläschen  ---- was auch immer ihr trinken wollt, Hauptsache es geht euch gut.



                                  Liebe Grüße Ute

Sonntag, 8. Mai 2016

Heute haben alle Mütter sicher einen tollen Blumenstrauß bekommen.
Ich habe von meiner Tochter eine schöne Kübelpflanze bekommen und mein Sohn hat mir per WhatsApp  gleich einen ganzen blühenden Baum geschickt😂😂😂.

Ich schicke euch jetzt noch einen ganzen Arm voll Flieder. 
Als ich ihn heute Morgen mit meiner Enkelin in der Wildnis geschnitten habe, musste ich an meine Kindheit denken:

Es war nach dem Krieg und meine Heimatstadt war zu fast 90% zerstört, aber in den Trümmergärten blühte, als hätte es nie einen Krieg gegeben, der herrlichsten Flieder  und viele andere  wunderschöne Gartenblumen
Wie zum Trotz haben sie sich ihre Welt in den verwahrlosten Gärten zurückerobert. 

Für uns Kinder gab es nichts Schöneres als dort zu spielen und am Muttertag die schönsten Fliedersträuße  zu pflücken.
Wenn man mal zu hause etwas frech war, konnte man mit einem kleinen "geklauten" :-) Blumenstrauß die Mama  wieder freundlich stimmen. 

Mit dieser Erinnerung  an meine Kindheit, schicke ich euch meinen Blumenstrauß zum Muttertag.

Leider  kann ich meiner Mutter nur  noch den Flieder  auf ihr Grab stellen.




Dienstag, 3. Mai 2016

Nach Rot, habe ich mal "Blau gemacht"....

...... d.h. nicht, dass ich wirklich "Blau gemacht habe", nein es waren wieder Nachtschichten angesagt. Ich kann dann nicht aufhören und werde dann auch nicht müde. 
Wie immer 2-fädig auf der Strickmaschine mit MW 4 oder 6 je nach Garnstärke. Reihen auch wie immer 1015 - 1025. Gewicht zwischen 175 und 200 g. Musterung durch Lochkarten. Garne 50% Merino 50 % Synthetik. Alle Stolen sind absolut weich und haben Einkuschel -Faktor
Blau ist abends nicht so gut zu fotografieren. Es ist ein kräftiges blau
und der Musterfaden ist ein kräftiges dunkelblaus
Es ist ein Blütenmuster
Hier kommt die Farbe des Tuches der Wirklichkeit schon sehr nahe.
Das Drehen der Fransen ist mehr wie eine Strafarbeit, es ist Sklavenarbeit.
:-(
Ob ich das wirklich für die ganze Stola mache muss ich mir noch überlegen.