Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Donnerstag, 27. November 2014

                        Der 1. Advent.....

....und auch der 1. Dezember naht und was liegt da näher für eine Großmutter?
Ja, --- genau, den Adventskalender zu bestücken. 
Dieses Jahr habe ich nicht den gepatchten Nikolauskalender genommen, sondern meinen fast 16 Jahre alten gepatchten Tannenbaum, den ich damals für unsere Tochter und ihrem zukünftigen Mann gearbeitet habe und natürlich mit lauter leckeren Sachen gefüllt habe. 

Die Enkelinnen sind jetzt aus dem Nikolausalter heraus gewachsen und deshalb kam der Tannenbaum- Adventskalender wieder mal zu Ehren. 

Unsere große Enkelin hat einen ganz anderen Adventskalender bekomm en, eben etwas für junge Mädchen ;-)
und für die "Kleine" ist in den Säckchen auch mal etwas anderes drin ;-). Die Leckereien die noch zusätzlich in den Säckchen sind, sind für die ganze Familie gedacht. 
Ich denke es wird ihnen Spaß machen die Säckchen ab zu binden .



        
         weihnachtliche Girlande

  Mit diesen Fotos wünsche ich euch einen schönen 1. Advent


         weihnachtliche Girlande



Montag, 17. November 2014

            

                 Ich bin total verliebt.....

......in meine kleinen Dekorationspralinen und habe sie gestern  mit unterschiedlichen Accessoires fotografisch in Szene gesetzt und das muss ich euch einfach zeigen.





 



Ein Teil meiner Produktion hat am Samstag schon das Haus verlassen, heute gehen auch wieder ein paar weg :-))-----und natürlich bekommt meine Tochter reichlich "Pralinen", da sie sie auf einer kleinen Etagere dekorieren möchte.
Für mich muss ich noch mal welche machen, bei meinen Filzpralinen ist damals auch nicht eine einzige für mich übrig geblieben.:-((

Samstag, 15. November 2014

                       Nachschlag.....

              ...... nächtliche Pralinenproduktion :-D))......

        der heimliche Pralinenbeißer:-D)) hat wieder                   zugeschlagen!!!!
                        

Freitag, 14. November 2014

                Ich habe gebacken ......

.... meine Plätzchen sind garantiert ohne Kalorien, allerdings nicht sehr zahnfreundlich.
In diese Plätzchen versucht man nur einmal reinzubeißen, denn danach kommt der 
.
So gefällt mir das Backen . Gesehen habe ich es  bei Manu und musste es auch gleich mal ausprobieren.




                                                   Vor dem "Backen"




                             Fertig---ein voller Teller 

                         
Leider schon angebissen ;-(







Donnerstag, 13. November 2014

              Nachtrag zur Reitweste Nr 2

                       Heute noch  Fotos mit Caroline




Sonntag, 9. November 2014

                          Reitweste Nr 2......

(keine offizielle Reiterweste)

für die noch kälteren Tage im Reitsall ist fertig. 
Ich habe zu dem Pferdekopf, da er nicht ganz mittig saß,  als Ablenkungsblick :) noch ein Hufeisen dazu gestickt. Jetzt fällt die leicht verschobene Mitte nicht mehr so sehr auf. 

Die 2 Weste ist gedoppelt, d.h, ich habe den Oberstoff so verarbeitet, dass die Innenseite  dunkelblaues Thermoplüsch ist und die richtige Innenseite ist hellblaues Thermoplüsch, also richtig warm. 
Sonst würde Weste Mr 2 der 1. Weste zu sehr ähnlich sein.


Ein kleines Sternenband habe ich auf die Vorderseite und rundherum aufgesteppt.

Innenfutter hellblauer Thermoplüsch

Pferdekopf---- mit Hufeisen als Ausgleich ;-))
                                         Ich muss noch die roten Stoffkreidestriche entfernen ---- ich weiß!

Donnerstag, 6. November 2014



Heute mal wieder gestickt



Lange habe ich kein Stickmuster mehr digitalisiert. Gestern war es dann mal wieder so weit. Caroline sollte noch eine Reiterweste bekommen, für noch kältere Tage im Reitstall. Ich habe 2 X Thermoplüsch verarbeitet. Dieses mal ist das dunkelblaue Thermoplüsch mit der "Fellseite" nach innen genommen und das hellblaue Plüsch ist das Futter und wird am Hals , Ärmeln und am Saum nach außen umgeschlagen.
Damit die Weste wieder etwas Abwechslung bekommt, sollte ein Pferdekopf mit Carolines Namen auf die Rückenseite gestickt werden. 
Ich habe das Internet durchforstet und eine hübsche Pferdekopfzeichnung gefunden. Die Zeichnerin hat die Zeichnung zu weiterer Verarbeitung frei gegeben.

Ich habe sie mit meiner Software zu einem Stickmuster digitalisiert.
Ich zeige euch jetzt einfach mal die einzelnen Arbeitsschritte.



Die Zeichnung aus dem Internet

Das digitalisierte Motiv, jetzt als Stickdatei mit Namenszug

Als 3 D -Ansicht auf dem Rechner,
so sieht es dann als gesticktes bild aus.
Ich habe dem Pferd Strukturstiche im Körperfell und in der Mähne gegeben.
                                  so sieht der Anfang des Pferdekopfes aus

Der Stoff wird in einen Maschinenstickrahmen eingespannt, damit alles gut gestickt wird, kommt unter den Rahmen ein ausreißbares Stickvlies. Oben wird, da es sich um ein flauschiges Maschengewebe handelt eine wasserlösliche Folie mit eingespannt, damit sich die Stiche während des Stickens nicht in das Gewebe ziehen.

Jetzt kann man schon gut den Kopf, hier noch ohne Mähne, erkennen.
                                   Fertig mit Schriftzug

Der  Heftfaden der hier und im vorigen Bild im Rahmen  zu sehen ist, dient zur Stabilisierung der Lagen. 
Jetzt kann ich das fertige Stickbild aus dem Rahmen nehmen, Heftfaden, Folie und Stickvlies 
(Rückseite) entfernen und habe mein Westenrückenteil zur Weiterverarbeitung fertig.
Es waren 29020 Stiche und die Maschine hat gut 1  1/2 Std. gestickt. 
Ich habe sie allerdings nicht mit Höchstgeschwindigkeit sticken lassen


So wird die Weste aussehen, aber noch ist sie nicht ganz fertig. 



                                       :-))




Mittwoch, 5. November 2014




      Geburtstagsgeschenke selbst gemacht ....

...mit meiner Enkelin Caroline, es sind Erstlingshäkelwerke dabei und ein selbst genähter "Leseknochen", ich habe die Anregung und die Anleitung dazu  hier  (Danke KB-Designe) gefunden. Caroline hat dann für die Mama und für sich je einen "Knochen" mit der Nähmaschine genäht. 
Wir haben zusätzlich an einem Knochenende eine Trageschlaufe angenäht. 


Die Topflappen sind absolute Erstlingswerke die Vorarbeit dazu waren lange Luftmaschenketten, die sie zu einer Fotocollage   zusammengefügt hat. 

Ihre Mama hat sich über die Geschenke sehr gefreut. 

Geschenk: Leseknochen und Topflappen




Häkelbildcollage  und im Hintergrund der eigene Leseknochen


Die große Schwester Victoria hatte sich auch etwas Besonderes ausgedacht. Sie hat ein Notizbuch mit lauter, aus Modezeitschriften , ausgeschnittenen Fotos beklebt. 
wir hatten dann noch die Idee einen Sammelordner für interessante Tipps, Rezepte, Deko- und Bastelideen im gleichen Stil zu bekleben. 
Es wurde eine "Nachtsitzung" daraus bis alle Zeitungen gesichtet  und alles ausgeschnitten war.
Zum Schluss haben wir ihn noch mit einer selbstklebenden  Folie versehen.
Noch mitten bei der Arbeit...

...der fast fertige Ordner

Auch über diese Geschenke war die Freude  der Mama sehr groß.


Jetzt kann ich die Fotos zeigen, da der Geburtstag vorbei ist und keine Gefahr mehr besteht, die Überraschung zu zerstören.
-----------------------------------------------------------
Ich habe für Mutter und Tochter noch aus einem Thermoplüschstoff  eine Weste für die Reithalle genäht, denn dort ist es jetzt schon ganz schön kalt.
Meine Tochter bekam sie u.a. noch zum Geburtstag.
Es gibt aber nur ein Foto von Caroline mit Weste, die von meiner Tochter ist identisch mit Carolines Weste----nur 

etwas größer ;-) 


















Samstag, 1. November 2014

NOVEMBERTAG
von Christian Morgenstern

Nebel hängt wie Rauch ums Haus,
Drängt die Welt nach innen.
Ohne Not geht niemand aus,
Alles fällt in Sinnen.
Leiser wird die Hand, der Mund, 
Stiller die Gebärde. 
Heimlich, wie auf Meeresgrund 
Träumen Mensch und Erde.


Heute Morgen war bei uns ein richtiger Novembernebel und es reizte mich diese Stimmung mit der Kamera einzufangen.
Ihr wisst ja jetzt schon, dass es von unserem Haus nur wenige Meter zum Naturschutzgebiet sind :-), also habe ich den Fotoapparat geschnappt und bin raus in die Natur. Herrlich diese Nebelfrische auf der Haut zu spüren, wie eine feine Wasserdusche aus einem Zerstäuber, das tut der Haut richtig gut. 










Mein Wunschtraumbaum im Novembernebel


"Kettenreaktionen"







       Ehrenwort, ich habe den Zierahorn farblich nicht       bearbeitet, er ist wirklich so feuerrot.






                 ____________________________________________

Nächste Woche ist die Pause vorbei und ich kann euch ein paar selbst gearbeitete Handarbeiten  zeigen. Es ging jetzt leider nicht, da meine Tochter am Montag Geburtstsag hat, sie aber hier hin und wieder mal mitliest, wäre so manche Überraschung  vorbei gewesen. :-(