Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Dienstag, 29. Januar 2013

Am Anfang war das Ei.......

 ....... und heraus schlüpfte ein kleiner 



Mischling der Rasse "Grüne Mamba"


Kaum geschlüpft  hat die kleine Schlange sofort mein Spinnrad in Beschlag genommen.





Die kleine Wollschlange habe ich heute Abend mit der Strickmaschine gestrickt---war reine Spielerei. :-))
Sie ist so klein, weil ich keine Wolle mehr hatte. :-)
Als Anregung habe ich die Schlangen aus diesem Blog genommen. Ich habe sie frei und ohne die angegebene Anleitung nachgestrickt. Demnächst werde ich noch mal eine größere Schlange stricken.

Montag, 28. Januar 2013

Es ist angerichtet.........


.........das Melonensorbet, versponnen und verstrickt
2 re.  2 li. im  Rippenstrick . 

Der Ausschnitt und die Armlöcher sind mit Pikotmaschen umhäkelt. 
Shirt nicht selbst genäht aber selbst gekauft :-))



Samstag, 26. Januar 2013






                       Da hat das rote blaue Pferd 

sich einfach umgekehrt und hat mit seinem Schwanz die Fliege abgewehrt, die Fliege war nicht dumm............



Noch ist das Pferd nicht zur Zucht zugelassen, es  hat noch
kleine Mängel. Die Besitzerin, meine Enkelin Caroline hat es aber bereits in ihr Herz geschlossen. Die Große hat sich den Pandabären oder den Affen gewünscht. 
Was mir etwas schwer gefallen ist, war, das Gesicht/Nase richtig zu stricken------- da arbeite ich noch an der Ausführung.




So geht ein "Blaufan" nach Hause, 

nach dem Motto:
Blau ,blau blau sind alle meine Kleider  blau blau blau ist alles was ich liebe............
( Frei nach dem Lied: Grün,grün grün sind alle meine Kleider usw usw....)






Donnerstag, 24. Januar 2013

                   Nie mehr  "Eisbeine"

Überraschung heute im Briefkasten ---- ein Päckchen von einer lieben Internetbekannten. Sie hatte Mitleid mit mir, als sie meine "Eisfotos" gesehen hat. Außerdem weiß sie, dass ich keine Socken stricken kann,  und deswegen  hat sie  für mich  diese Paar Socken gestrickt. 
Sie passen perfekt! :-)

Ich habe mich sehr darüber gefreut . 
Jetzt kann es ruhig noch ein paar Minusgrade mehr werden, denn ich habe nie mehr........ genau ....... Eisbeine :-)) und kann  noch geduldiger warten bis mir wieder ein Vögelchen vor die Linse hüpft, denn die Füße bleiben warm
              

               (Durch die Wohnzimmerscheibe fotografiert)


                     Sockenpaar mit kleinem Ableger :-))

Fußspuren

Perfekter Sitz

Montag, 21. Januar 2013

                     Draußen Eis....

                          .....Innen "Melonensorbet".....


..... mit Wollfaser von MelinoLiesl-----versponnen und fast fertig verstrickt zu einem Pullunder für die große Enkelin Victoria. 

Da heute, auch in unserer sonst so schneearmen Gegend, alles unter Eis und Schnee versinkt werde ich das Rückenteil mal schnell fertig stricken. Dazwischen mache ich auch meine anfallenden Hausarbeiten und spinne weiter an der "Seemannsbraut"    Ihr wisst ja : NACHTEULE :-))

-------------------------------------------------------------------------------


               Schmuck aus Eis, wie die Natur ihn gestaltet :-)






Eis(en)kette
                   ein Fotoexperiment: Fire and Ice  :-))

Sonntag, 20. Januar 2013

                              Eiskalt ......



......   ist die Seemannsbraut in ihren  schönen kalten Blautönen.

                            Es sind die 1. 200g  versponnen und mit sich selbst verzwirnt

Donnerstag, 17. Januar 2013

                           Mäuse im Schnee......

                           .......oder Krabbeldecke für ein Baby



Krabbeldecke für das Enkelkind einer Patientin meiner Tochter, also eine Auftragsarbeit.
Wunsch : nicht zu babymäßig 
Material : bedruckte Baumwolle ( vorgewaschen) und Fleecestoff mit Punkten für die Rückseite
Maschinenstickerei: digitalisiert von mir und mit der Maschine gestickt.
Garn: Baumwollmaschinenstickgarn
Die kleine Maus in der Stickerei ist mit einer Wattierung unterlegt und abgesteppt, damit sie sich etwas hervorhebt.






Dienstag, 15. Januar 2013

Eine "Seemannsbraut"ist bei mir angekommen.

Irgendwie muss sie von Memmingen/Boos :-))  nach Eberstadt mit einem Schiff gekommen sein. Den Rhein abwärts ---geht es ja schnell , (nur wo ist auf den Rhein gekommen?)---- dann einen kleinen Schwenk in unseren Hausbach Modau und schon  war sie hier. 
Wunderschön  gefärbt und wunderbar weich. Ich freue mich schon, sie verspinnen zu können. Ich werde kein Seemannsgarn :-)) daraus spinnen, sondern es wird ganz reell ein schönes "Geradeausgarn" gesponnen ------ also ohne Schnick-Schnack.
                          ------------------------------------------
Es wird  dann nach der Babydecke, die ich diese Woche nähen muss, ein Pullover für meine Enkelin  Caroline geben.
Die Blautöne lassen sich heute schlecht einfangen. Deshalb ein Außenfoto und ein Innenfoto. Die Farben liegen so dazwischen.



                    Wollfaser ist 70% BFL und 30% Tencel
                     Menge: 410 g
                                   Danke Melli! :-)

Montag, 14. Januar 2013

Endabnahme......


..... Victoria: OT an: "oh, Omi, der sieht ja wie gekauft aus. Danke, toll, ich ziehe ihn gleich mal an." OT aus.
Passt, gefällt, was will ich mehr?
Also, er hätte etwas schmaler in den Schultern sein können, aber es ist nicht schlimm und die Ärmel, ja diese verflixten Ärmel, sie hätten unten einen Tick enger sein können, aber Vicky sagt, es stört nicht.





 Caroline--OTan: Jetzt geht die Party richtig los  OT aus,------- meinte meine kleine Enkelin Caroline, denn jetzt kommen ihre Pullover an die Reihe.
                            Bis bald dann wieder 

Samstag, 12. Januar 2013

Was macht eine Nachteule?.....

Nachteulen haben mehr vom Tag :-))


.....sie versucht erneut einen Pullover zu stricken. 

1.Hilfsmittel: Strickmaschine brother KH 270 also ein Grobstricker.
2. Wolle: handgesponnenes Jakobschaf( Vierhornschaf) schwarz-weiß-grau meliert
3. wunderschöne kuschelweiche  handgefärbte Faser (?) von Melli von mir dann versponnen und mit einem silk Kidmohair verzwirnt.
4. Vorgabe: nicht lang und nicht eng, sondern kastig weit und keinen Rololkragen.
Da der 1. Pulli für meine große Enkelin doch recht gut geklappt hat, dachte ich, so geht es jetzt weiter. Ja, das dachte ich aber auch nur. 1. war die dunkle Wolle längst nicht so kuschelig und dann die Ärmel-------einmal zu weit und zu lang ------ aufribbeln------- 2. Versuch ---- wow,----- sieht gut aus,----- also habe ich den Pulli zusammengenäht, die Ärmel eingenäht und dann festgestellt, das die Ärmel viel zu eng waren. Wenn jemand von euch schon einmal eine Maschinennaht in einem Gestrick aufgetrennt hat, der weiß wie ich gelitten und geflucht habe,------ wieder alles aufribbeln, was nicht beim Trennen kaputt gegangen war. :-((
                     -----------------------------------------------
Heute der 3. Versuch hat dann gepasst und jetzt ist der Pulli fertig und wartet auf Montag, denn da kommt die Endabnahme durch Victoria und eine Tragefoto wird es dann auch geben.

Wenn man den Pullover an die Haut hält kratzt er eigentlich  nicht, obwohl er sich so anfühlt. Na ja, sie kann ja ein Shirt drunterziehen,


Während ich auf Spinnachschub warte um einen Pullover für meine kleine Enkelin zu stricken, muss ich zwischendurch eine Babykrabbeldecke nähen. Ihr merkt, ich rutsche immer zwischen Strick-und Näh/Stickmaschinen hin und her.

Donnerstag, 10. Januar 2013



Samt und Seide


Rot ------ röter  .........Färberot 

 Meine Weihnachtsamaryllis




Für alle die die Farbe Rot lieben, animiert euch das nicht zum Färben eurer Faser. 
Ich finde das Rot in seinen Schattierungen einmalig schön, obwohl ich kein Rotfan bin-------aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Samstag, 5. Januar 2013


                           Wir haben Törtchen..........
                            für die Vögel "gebacken". 

Sehen sie nicht fast so aus, als ob sie mit Zuckerguss überzogen wären? Hm lecker !?

Wir haben das Kokosfett, den Eßl. Öl und die Leckereien nach dem Schmelzen in die kleinen Gugelhupf- und Blumenförmchen gegeben und gewartet. Nach ca. 2 Std. waren die Leckereien, die Körner, die Nüsse u.a. Sämereien im Fett erkaltet und wir konnten sie aufhängen. 









Wir,-----das waren meine Enkelin Caroline und ich. 

Die Idee stammt von Ariane   (Strickblume) sie hat Tannenzapfen verwendet. Ich hatte meine neulich bei einer Aufräumaktion entsorgt und deshalb kam uns die Idee mit den Förmchen.



Donnerstag, 3. Januar 2013

 Victoria gefällt der Pullover........


...... er passt perfekt ----- und ich habe auch schon einen neuen Strickauftrag. 

                             Also bis demnächst!!!!!

Dienstag, 1. Januar 2013

            Fortsetzung 2. Teil .......

            ......und Ende der Geschichte :-)

 

Ich bin stolz, ich habe die Tunika oder das Kleid für meine Enkelin fertig und wie ich finde-------- ist sie mir auch gelungen



Der Kragen ist ein glatt gestrickter Rollkragen, der sich nach außen rollen soll ----und er tut es sogar. Genauso rollen  sich die Ärmel und der Saum.

Übermorgen kann ich sie auch an meiner Enkelin fotografieren, mal sehen, was sie dazu sagt. 
Wie mir meine Enkelin erzählte sind gestrickte Pullover oder Tuniken o.ä.  zur Zeit bei den Teenies  angesagt.