Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Donnerstag, 11. Dezember 2014

     Bei IKEA findet man immer etwas! :-))

Bei einem Besuch des Möbelhauses, hat meine Tochter Stoff mit dem Fotodruck eines Tannenbaumes als Meterware gekauft. 
Sie hat nicht darauf geachtet, dass  beim Abschneiden des Stoffes ein Teil der Tannenbaumspitze mit abgeschnitten wurde.
Dadurch ist bei ihr dann die Idee entstanden  mit mir zusammen eine Sternenspitze überlappend zu applizieren.
Während wir die Sternenspitze applizierten kamen wir auf die Idee auch sonst noch den "Baum" zu schmücken, flacher Schmuck sollte es sein, da es ja eine Tischdecke werden sollte. 
Stück für Stück habe ich dann die Dekorationsausführung übernommen. 
Den Anfang habe ich euch schon gezeigt, jetzt ist die Decke fertig. Auf die Schleifen habe ich noch kleine Perlen aufgenäht, sie werden nicht stören, man kann ja das Glas ein bisschen zur Seite rücken. 
Da es unter dem Tannenbaum so kahl war, habe ich heute noch Päckchen appliziert. 
Jetzt ist er fertig " geschmückt" und meine Tochter darf noch bügeln,  die Fäden abschneiden  :-D))und die Decke kann aufgelegt werden.



Hier noch ohne Päckchen.

Mein Mann macht sich doch sehr gut als "Weihnachtsbaumhalter"
:-D))
Gott sei Dank ist er so groß, dass er ihn komplett hochhalten konnte, damit ich fotografieren konnte.



Hier liegen schon die Päckchen unter dem Baum und wenn man genau hinsieht, kann man sehen, dass an  jeder "Kugel" kleine Perlchen aufgenäht sind

Ausschnitt der Kugeln mit aufgenähten Perlchen.

--------------------------------------------------------------------------------Nachtrag--------------------------
Heute habe ich eine Whats App Nachricht bekommen wo mir eine liebe Freundin zeigte, dass es wohl in der letzten Ausgabe der Zeitschrift der WOHN IDEE eine Anregung 
zum "Schmücken " dieses Tannenbaums gab. innerhalb von 30 Minuten wäre er fertig geschmückt. 

Die haben ganz normalen Weihnachtsschmuck mit Sicherheitsnadeln angebracht. 

Ich versichere , dass wir nichts von dieser Idee wussten und dass wir viel länger als 30 Minuten gebraucht haben.
Unsere Idee ist ganz alleine in unseren Köpfen entstanden.

Kommentare:

  1. Das ist ne klasse Idee. Ich war letztens auch bei IKEA, aber diesen Druck habe ich nicht gesehen. Das ist wirklich toll, da habt Ihr was schönes draus gemacht.

    Liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annelie, ohne dieses Schmücken hätte der Tannenbaum etwas langweilig ausgesehen ----- finden wir.
      LG Ute

      Löschen
  2. Eine Superidee und sehr gut überlegt und ausgeführt!!!
    Adventsgrüße von
    Ariane ☆☆☆

    AntwortenLöschen
  3. Es ist eine sehr schöne Decke geworden , es war eine sehr gute Idee den Baum so zu schmücken. Eigentlich gut, dass die Spitze abgeschnitten war!!!! Ist eine tolle Arbeit die du da wieder gemacht hast.
    Lb G. Maike

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass es dir gefällt .
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine "Heidenarbeit"! (Ist dieses Wort auch außerhalb des schwäbisch-alemannischen Sprachraums bekannt? Aber du bist ja nicht so weit weg). Jedenfalls ist es ein Ausdruck höchsten Respektes, was daher kommt, dass ich solche Applikationen noch nie probiert habe und es mir sehr fitzelig vorstelle. Aber toll geworden!
    Herzliche Grüße und weiterhin frohes Schaffen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kenne ich den Begriff "Heidenarbeit" :-D)). Ich liebe es Applikationen zu machen, fitzelig ist es manchmal schon.
      Danke für deinen netten Kommentar.
      LG Ute

      Löschen
  6. Ute, das ist eine tolle Idee und an Ideen mangelt es dir sowieso nicht :-)
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  7. Danke Heike und liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen