Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Sonntag, 26. April 2015

Wenn der weiße Flieder wieder blüht.....

.... dann muss ich in die Wildnis und Flieder abschneiden. 
Früher habe ich  als Kind, immer in den Trümmergärten ( bin Nachkriegskind und habe in den Trümmergärten mit meinen Freundinnen die tollsten Spielplätze gehabt:) zum Muttertag, für meine Mutter einen ganzen Arm voll Flieder ------ na ja sagen wir es wie es war---- geklaut.
Dieses Jahr blüht er bei uns in der Wildnis schon sehr üppig, also gut 14 Tage früher wie sonst. 

Diesen Strauß habe ich jetzt für meine Tochter gepflückt, sie hat in der Stadt nicht die Möglichkeit welchen zu schneiden. 



In Nachbarsgarten ziert sich der Zierapfel überhaupt nicht überschäumend zu blühen, es ist eine einzige weiß/rosa Wolke, also schnell rüber und Fotos gemacht , ach ja der 1. Frosch stimmt schon sein lautstarkes Quaken an, hoffentlich erhört ihn bald ein nettes Froschweibchen. :-D)




Die Amsel hat leider ihre Eier verlassen also werden keine niedlichen Amseljungen unterm Küchenfenster aufgezogen---- leider :-(




             Jetzt noch ein paar Blüten in der japanischen                Stofffalttechnik - KANZASHI





    



                     Diese Falttechnik hat Suchtpotential

Kommentare:

  1. Hallo Ute, welche Blütenpracht, einen weißen Flieder habe ich im Garten, kann dir welchen schicken. Die Kanzashis habe ich auch schon gearbeitet, die machen wirklich süchtig. Damit kann man toll die Näharbeiten verzieren.

    Einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annelie, schick mal im blog ein Foto vom weißen Flieder , da erfreue ich mich dann dran. :-D))
      Bei uns in der "Wildnis" ---- eigentlich ist es schon Naturschutzgebiet---- sind riesige Fliederhecken aber alle lila und ein einziger weiß blühender Busch ist dabei. Es ist herrlich anzusehen, es ist eine richtige Wand aus Fliederbüschen.
      LG Ute

      Löschen
  2. Hallo Liebe Ute,

    in meinem neuen Garten stehen auch Fliederbüsche oder eher Bäume. Der pinke Flieder ist schon 30 Jahre alt und wird nach der Blütezeit gewaltig gestutzt. Der weiße Flieder ist da viel bescheidener und wächst ganz dezent als kleines Bäumchen am Rand. Ich liebe den Duft von Flieder schon seit meiner Kindheit und freue mich auch auf die Blütezeit :)

    Die genähten Blumen sehen ja toll aus, sind doch aber sicherlich eine friemelige Sache oder? Vielleicht packts mich ja auch mal, wenn ich meine Restekiste ausleere ;)

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Evy

    AntwortenLöschen
  3. Da ich ein Maienkind bin und im Gebirge groß wurde,( da ist die Vegetation gut 4 Wochen später so weit ) bekam ich auch immer geklauten Flieder von meinen Freundinnen zum Geburtstag.
    Außerdem hält geklauter Flieder länger, sagt man.
    Die Blüten sind toll, vor allem auch, weil dein Stofffundus unendlich vielfältig ist.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Angela und Glorina
      die Blüten sind für einen bestimmten Anlass, da kann ich aber jetzt nicht darüber schreiben, nur so viel, ich muss noch ganz viele davon machen.
      Angela du bist ein Maikäfer, wie nett,! :-D)) Ich fand als Kind immer Maikäfer toll, wir haben sie in Schuhkartons gehalten und mit Blättern gefüttert, wie kleine Haustiere, da gab es Bäcker,Schornsteinfeger usw,usw.
      LG Ute

      Löschen