Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Sonntag, 2. August 2015

                          Viel zu heiß.... 

.....um mit der Hand zu stricken, also lasse ich stricken. Das macht mein elektrischer Schlitten KG oder liebevoll Karl Gustav genannt. :-)

Das Projekt: eine Babydecke in braun beige Tönen. Die jungen Eltern mögen es gedeckter in den Farben
Material : Merino Extrafine - Superwash von LANG YARN  2000  und Cool Wool Baby  Merino Superfine von LANA GROSSA.
Das Muster hat eine sehr hilfsbereite Maschinenstrickerin  ( ich winke mal zu Rosanna :-)  )
 mir zur Verfügung gestellt. Ich habe es also nicht selbst entworfen. 
Es sollte eine Krabbeldecke werden, da das Baby aber gerade mal 2 Wochen alt ist und noch nicht krabbelt, wird es jetzt erst mal diese Decke und eine Patchworkdecke kommt ein paar Monate später, dafür muss ich mir noch ein paar Gedanken machen.



Der KG_Schlitten muss 422  Reihen und 190 Maschen stricken.
Ich muss aber nicht ständig bei dem Geratter dabei bleiben. Er hat einen sog. Faden - und Knotenwächter der den Schlitten anhält wenn etwas nicht stimmt.
Ich habe immer nur die Reihenanzahl der Farbstreifen eingegeben, weil ich die Farbe wechseln möchte. Es kommt noch eine 3. noch hellere Farbe dazu . Ist die Reihenzahl
abgestrickt, bleibt der KG stehen.

So  lässt sich die Hitze und Wolle ertragen.
:-)

Kommentare:

  1. Liebe Ute, da hast du ja ein Heinzelmännchen, so kann man es aushalten. Ganz abgesehen davon, die Decke sieht jetzt schon sehr gut aus. Zeigst du sie mal, wenn sie fertig ist? Herzliche Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne zeige ich sie wenn sie fertig ist. Jetzt ist noch nicht ganz die Hälfte fertig.
      LG Ute

      Löschen
  2. hej Ute,
    das ist eine tolle Idee, andere für sich arbeiten lassen :-) *lach*
    Die Decke wird sehr schön
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. ..... und der meckert auch nicht und verlangt keine Pausen usw. usw. :-D))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Nur wer die Technik beherrscht ist im Vorteil !
    Das wird wunderschön, sieht man jetzt schon.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Angela, von wegen wer die Technik beherrscht .....
      Da war die Decke fast fertig und plötzlich hat eine von den 190 Nadeln nicht mehr mit gespielt es liefen die Maschen, gleich über mehrere Nadeln und noch mitten in einem Herz. ich habe sie erst mal mit kleinen Sicherheitsnadeln gesichert, aber das Hochhäkeln per Hand sieht man im Muster und es sieht schrecklich aus, dann wollte ich noch den neuen Faden mitten in der Reihe neu beginnen und das nächste Dilemma war vorprogrammiert ------- es ging gar nicht :-(. Da habe ich alles von der Maschine genommen aufgeribbelt und jetzt stricke ich sie neu zum 2. mal. Habe gleich alles wieder aufgeholt.Da soll noch jemand sagen Maschinenstricken ist keine Handarbeit ;-). von Entwurf bis zur Fertigstellung sind viele Handgriffe zu machen und wenn ich keinen Eletroschlitten hätte, müsste ich ja Reihe für Reihe mit dem normalen Schlitten schieben ----- das ist auch Handarbeit.
      LG Ute

      Löschen