Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Mittwoch, 25. Juni 2014

...... das Schlachtfest ging weiter...smilie_hops_005.gif

...weil ich dachte, dass ich vielleicht doch noch mehr Leder hätte abschneiden können, sind mein Mann und ich im Regen nochmal an die Garage gegangen und haben auch noch die letzten brauchbaren Lederstücke  heraus geschnitten.

Dann  haben wir sie fast total "gehäutet" vor die Garage gestellt......
......und heute wurde sie in den frühen Morgenstunden vom Sperrmüllfahrzeug abgeholt und zwischen den gefräßigen "Zähnen" des Wagens zu Kleinholz gemacht.

Schön, dass mit den guten Stücken unserer Couch noch ein paar, ich hoffe doch , schöne Sachen entstehen können.



Eine neue Tasche ist fast fertig. Ich warte nun nur noch auf die D-Ringe und die Karabinerhaken, damit ich die Henkel endlich an die Taschen montieren kann. 



Vorderseite noch ohne Futter und Henkel




Rückseite 
Woran ich noch arbeiten muss, sind die Ziersteppereien,
denn da haben die Zickzackstiche manchmal  gemuckt. 


Das wird auch noch besser :-D))







Kommentare:

  1. Huhu Ute, die neue Kreation sieht wieder toll aus! Du musst eine super Nähmaschine haben, dass die diese Ledergeschichten so brav mitmacht! Menno, ich trau mich kaum, dir meine ollen Lederstücke zu schicken.... Unsere Couch hatte immerhin 25 Jahre auf dem Buckel. Used look eben....

    Winke
    deine Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ruhig Karin, das ist doch absolut modern. Wirst schon sehen,. was ich daraus mache. Unsere Couch war auch schon 17 Jahre alt.
      Ich habe als Nähmaschine eine Pfaff Creativ 7570 mit Stickmodul und Software ( hat schon viele Jahre auf dem Buckel). Mit ihr nähe ich nur noch, ist ein richtiges Arbeitstier. Das Stickfeld ist mir mittlerweile zu klein geworden.
      Dann habe ich die Husqvarna Designer I, auch sie hat schon ein paar Jahre ihre Arbeit perfekt geleistet, auch dazu habe ich das Stickmodul und die Software.
      Beide Maschinen nähen das Leder wie Butter. Wichtig ist die richtige Nadel und das richtige Füßchen. und die Maschine sollte einen starken Motor haben damit die Durchstichkraft ausreichend stark ist., dann klappt es.
      Probiert es doch mal, macht süchtig. :-D))
      LG Ute

      Löschen
  2. Da kann man nur sagen - SUPER! Und eine klasse Idee. LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute,
    Deine Taschen sehen toll aus! Was man alles aus Sperrmüll machen kann - klasse Idee! Bleib weiter so kreativ.
    Liebe Grüße von
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Die Tasche sieht ganz toll aus, es ist ein Unikat geworden und ich freue mich für Susanne, dass sie diese tragen darf,,trotzdem schade, dass ich nicht deine Tochter bin😥!!!!, dann könnte ich fast jeden Tag meinen Kolleginnen etwas Neues zeigen und nicht nur immer die Bilder. Ich bin richtig ein bisschen neidisch, du machst so tolle Sachen. Mache weiter so, ich schaue gerne in deinen Blog. Lb G Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das weiß ich noch nicht, ob sie die auch bekommt. Sie kann sich eine aussuchen------mal sehen welche ihr besonders gefällt.
      Gestern Nacht konnte ich nicht so gut einschlafen und da hatte ich 1000 und 1 Idee für Taschen---ich benötige dafür aber nicht 1000 und 1 Nacht ._D))
      LG Ute

      Löschen
  5. Liebe Ute, jetzt hast du dich selbst übertroffen. Deine Taschen sind klasse! Liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
  6. Superschick sieht die Tasche aus Ute.
    Die Applikationen finde ich Klasse.

    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich, dass sie euch gefallen und vielen Dank für die netten Kommentare.
    LG Ute

    AntwortenLöschen