Dies und Das von UTEnsilien

Dies und Das von UTEnsilien
3D--durch die Welt der Stoffe

Dienstag, 26. März 2013

  Wild bestickt und nicht wild gesponnen oder wild gestrickt.....


sind meine genähten Bestecktaschen für mein Ostermittagessen mit der Familie ( 2 müssen noch genäht und bestickt  werden).
Ich mache zu jedem Fest irgendeine besondere Tischdekoration, mir macht es Spaß und die Familie freut es auch immer wieder.
Deshalb habe ich mir für dieses Ostermenue die Bestecktaschen ausgedacht. Stoffreste habe ich genügend und für den eigentlichen Beutel musste eine alte Tischdecke herhalten. Das Besondere daran ist, dass ich die Applikationen nicht schön brav und ordentlich aufgenäht habe, sondern sie mit dem Freihandstich ( Untertransporteur der Nähmaschine versenken) wild überstickt habe. Der Umschlag  an den Taschen ist auch nur gerissen und mit einem Zickzackstich fixiert. Der Umschlagstoff ist auch gleichzeitig das Innenfutter.








Eine Alternative zu den Stoffbestecktaschen sind die Papierbestecktaschen . 


Dazu benötigt man nur ein paar schöne ganzseitige Fotos aus den diversen tollen Zeitschriften für Garten , Einrichtung oder anderen Land....... Zeitungen.

Zurechtschneiden den oberen Rand umschlagen, eine Ecke extra einschlagen  und mit einem Zickzackstich auf der Nähmaschine zusammennähen------fertig ist die Bestecktasche für den einmaligen Gebrauch. 


Alles meine eigenen Ideen ------ zur Nachahmung empfohlen und ausdrücklich  erlaubt :-))!



                          
                          -----------------------------------------------
Ihr seht man kann nicht nur Wild- Art- Yarn spinnen, man kann auch Wild-Art- Stickereien machen  :-))







Kommentare:

  1. Hallo Ute, was für eine wundervolle Idee. Die genähten Täschchen sind entzückend. Die Freihandapplikationen gefallen mir total. Auch die Papiervariante ist klasse.

    Ganz toll !!!

    Lieben Dank für Deine netten Worte und ja, ich konnte meiner Fantasie total freien Lauf lassen :-)

    Liebe Grüße zu Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Sehr kreativ und genial!!! Ich freu mich jeden Tag etwas dazu zu lernen.
    Alles Liebe Ariane

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht klasse aus, ich bin ganz begeistert. Hab es gleich Madeline gezeigt und in Auftrag gegeben ;-)

    Liebe Grüße (auch von Madeline)
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , toll, da hat Madeline eine nette Ferienaufgabe, die Papierbestecktaschen sind wirklich leicht zu machen, bei den Stofftascehn gehört etwas Übung zur freihandstickerei dazu, aber -----Übung macht bekanntlicher Weise den Meister.

      Also Madeline ran an die Nähmaschine un zeig es deiner Mama wie es geht :-)). Wenn du Fragen hast, dann frag, nur keine Hemmungen.
      LG Ute

      Löschen
  4. Ich sage einfach nur, ganz tolle Ideen, sieht sehr gut aus, da macht das Essen richtig Spaß. Wie immer werde ich ganz neidisch, solche Fähigkeiten nicht zu besitzen. Ich wünsche viel Vergnügen und genießt alle den wunderschön gedeckten Tisch an Ostern. Vielleicht ist ja noch ein Platz frei!!!!!!!!!!(Du weißt schon)
    Lb Grüße Maike

    AntwortenLöschen
  5. Ja Maike, aber nur für H..... :-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. hej Ute,
    das sind wirklich immer wieder tolle Ideen die du hast und es macht einfach Spaß bei dir im blog zu lesen.
    schöne Ostern und
    lg Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und auch frohe ostern, hoffentlich mit etwas Frühjahrstemperaturen. viel Spaß mit der Familie aus Ffm.
      LG Ute

      Löschen
  7. Liebe Ute - ich finds einfach wunderschön und bewundere deine ausdauernde Näh- und Stickarbeit sehr :)

    Den Vergleich mit wild spinnen ist sehr passend :)

    Wollig bunte grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. PS: Auch dir und deinen Lieben noch einmal bunte und sonnige Ostern :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Stofftaschen sind zauberhaft. So eine schöne Idee und was für ein Händchen für die Stickmotive....
    Die einmalversion aus Papier ist Sick eine klasse Idee, wenn man mal schnell eine originelle Tischdeko braucht.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen